Regelschule & Medienschule - Meuselwitz

Das Cola - Projekt der 8. Klassen Drucken E-Mail

Cola im Dauertest

Im Kurs "Naturwissenschaften" haben sich Schüler der 8.Klasse mit vielen Experimenten rund um die Cola beschäftigt. Begonnen hat unser Projekt mit einer Colaverkostung, aus der als Sieger eine Cola hervorging, die schon unsere Eltern gern getrunken haben. Dann haben wir uns mit den Inhaltsstoffen und dem "geheimen" Colarezept vertraut gemacht. Den Abschluß der ersten beiden Stunden bildete ein Experiment mit Knalleffekt, bei dem wir die Wirkung des Luftdrucks ausnutzten. Dazu eignen sich die Coladosen hervorragend. Sonst bevorzugen wir aber Mehrwegflaschen.
In den folgenden Stunden ging es um die Inhaltsstoffe der Cola, besonders um den Farbstoff und den Zuckergehalt. So haben wir unterschiedliche Trennverfahren zum Herstellen von weißer Cola ausprobiert, Cola eingedampft und den gewonnenen Sirup mittels Papierchromatographie untersucht. Diese Versuche erforderten eine ziemliche Standfestigkeit unserer empfindsamen Nasen.
In einer weiteren Versuchsreihe gingen wir dem Zuckergehalt auf die Spur. Mit Hilfe der Fehling-Probe wurden Cola und Cola-Light auf das Vorhandensein von Zucker untersucht. Über eine Dichtebestimmung des Getränks haben wir den ungefähren Zuckergehalt verschiedener Colasorten herausgefunden und mit den Herstellerangaben verglichen. Da waren unsere Physikkenntnisse gefragt. Schließlich berechneten wir noch die Zahl der gelösten Zuckerstückchen in einem Glas Cola. Das war für unsere Vieltrinker ein kleiner Schock. Hier haben wir endlich unsere hervorragenden Mathekenntnisse anwenden können. Hoch lebe die Prozentrechnung!
In einer weiteren Stunde nutzten wir das Internet, um bei verschiedenen Colaherstellern z.B. Werbung zu vergleichen und der "Coca-Cola-Story" nachzugehen. Das war schon interessant. Wir fanden auch Antworten der Hersteller auf Ernährungs- und Gesundheitsfragen, denen wir nicht immer zustimmten.
In weiteren Experimenten ging es noch um den Säuregehalt der Cola und die Wirkung der enthaltenen Säuren. Leider besitzt unsere Schule noch kein pH-Meter, so dass die Bestimmung des pH-Wertes ziemlich ungenau ausfiel. Vielleicht findet sich ja ein Sponsor für uns?
In einer Umfrage unter unseren Mitschülern gingen wir dem Colaverbrauch 7. und 8.Klassen auf die Spur. Die Daten hat dann jede Gruppe am Computer ausgewertet. Dazu haben wir Exceltabellen angelegt und mit Diagrammen gearbeitet.
Zum Schluß hat jede Experimentiergruppe sich mit der Textverarbeitung beschäftigt und einen Projektbericht geschrieben.
Dieses Projekt war sehr aufschlußreich und interessant. Jeder konnte seine Experimentierfähigkeiten erweitern und über Fächergrenzen hinaus lernen. Bald werden wir über weitere Vorhaben berichten.
 
Hier noch eine Bildergalerie zu unserem Projekt.